Online Blackjack und Online Casino beste Spiele in Deutschland

Baccarat ist eines der wenigen Kartenspiele, bei denen ein Unentschieden höher bewertet wird als ein Gewinn. Und manchmal kann das Verlieren Einkommen bringen.

Tatsache ist, dass es in diesem eher einfachen, aber riskanten Spiel nur 3 Arten von Wetten gibt:

  • auf einen Spieler,
  • auf eine Bank
  • auf ein Unentschieden

Letzteres bringt einen Preis, der einer 9-fach erhöhten Wette entspricht, während die Gewinne eines Spielers oder einer Institution mit einem Koeffizienten von 1: 2 ausgezahlt werden. Wenn Sie den Dealer zum Gewinnen einsetzen, wird zusätzlich eine Provision von 5% des Einsatzbetrags vom Gewinn abgezogen. 

In Europa ist Baccarat seit langem bekannt und seine Wurzeln reichen bis ins Mittelalter zurück. Zuerst spielten sie es auf Tarotkarten und wechselten dann zu dem bekannten Deck. Lange Zeit galt dieses Spiel als Vorrecht von Aristokraten und Wetten, die mit erheblichen Beträgen begannen. Und heute bieten viele Casinos ein großes Baccarat-Spiel an. 

In der klassischen Version spielen die Spieler sowohl gegen den Dealer als auch gegeneinander. Alle Live-Casinos bieten ausschließlich die Option, wenn der Gegner des Spielers eine Institution ist, die von einem Dealer vertreten wird. 

Spielen Sie das Online-Spiel Baccarat ohne Geld

Spielregeln und Wetten

Der Spieltisch für Baccarat ist in 3 Bereiche für Wetten unterteilt:

  • Spieler (Spieler)
  • Geber (Banker)
  • Unentschieden (Gleichstand)

Die Verteilung der Karten beginnt mit dem letzten Einsatz. Der Dealer und jeder Spieler erhalten 2 Karten. Die Farbe der Karten im Spiel spielt keine Rolle, nur der Nennwert wird berücksichtigt. </ P>

Das Wort "Baccarat" selbst wird aus dem Italienischen als "Null" übersetzt. Dies ist auf das Punktesystem für große Karten zurückzuführen. Für das Spielen von Karten über zehn erhält der Spieler 0 Punkte. Alle anderen Karten geben Punkte, die ihrem Nennwert entsprechen. Ass wird auf 1 Punkt geschätzt. Ziel des Spielers ist es, eine Kartenkombination zu sammeln, die insgesamt 9 Punkte oder so gut wie möglich neun Punkte ergibt. 

Wenn mehr als 10 Karten zur Verfügung stehen, werden 10 davon abgezogen und der Rest wird gezählt.

Zum Beispiel hat ein Spieler zwei Karten in der Hand:

7 und 8. Durch einfache Berechnungen erhalten wir: 7 + 8 = 15-10 = 5.

Dritte Kartenregel 

In den meisten Fällen reicht eine Kombination von zwei Karten aus, damit der Dealer oder einer der Spieler eine Gewinnkombination hat. Es gibt jedoch Situationen, in denen jeder nur Karten hat, die gleich 0 sind. In diesem Fall gilt die Regel der dritten Karte: Alle Spieler, einschließlich des Dealers, erhalten eine zusätzliche Karte, die ausschlaggebend ist.

In einigen Casinos wird auch eine zusätzliche Karte ausgeteilt, wenn keiner der Spieler Kombinationen von 5 oder mehr erzielt hat oder wenn der Dealer eine Kombination von 4 oder weniger hat. 

  • Ein Spieler hat zum Beispiel einen Buben und ein Triple in der Hand:

0 + 3 = 3

  • Wenn die dritte Karte sechs ist, gewinnt er:

3 + 6 = 9

  • Wenn die dritte Karte 10 ist, ist die Wahrscheinlichkeit des Verlierens hoch:

3 + 0 = 3

Falls eine Karte mit einem Nennwert von 1 bis 9 ausfällt, hängt alles davon ab, welche Karten der Geber auf der Hand hat.


    Online--casino.biz Online--casino.site Online--casino.website Online-casino-bonus.pro Online-casino-bonus.website